Tag 28: Beziers nach Le Somail (So, 17.06.2012)

 

Es hat sich nichts oder nicht viel verändert am Canal du Midi. Man könnte fast glauben, die Zeit sei stehen geblieben.

Was besonders am Weg liegen mag. Er bietet alle Varianten von ganz schlecht bis zu sehr gut. Auf jeden Fall trägt er zur Umsetzung der beabsichtigten Entschleunigung bei, denn schnelleres Fahren ist kaum möglich. Entweder sind die Fahrspuren sehr tief ausgefahren oder die Wurzeln der Platanen kommen quer zum Weg zum Vorschein. Konzentration ist also gefragt.

Trotzdem, dem Canal du Midi schadet das kaum. Vielleicht ist das ja auch gut so, denn "überlaufen" ist der Canal nicht. Ab und zu wenige RadfahrerInnen, hin und wieder Wanderer. Klar, die Saison kommt noch, wird sich aber wohl mehr auf dem Wasser abspielen. Heute früh war es jedenfalls möglich, die Schleusentreppe Foncerannes bei Beziers ohne Wartezeiten zu befahren. Das haben wir im September 2003 ganz anders erlebt.

Die Fahrt heute hatte als roten Faden den Kanal: Ecluses de Foncerannes, Tunnel de Malpas, Capestang, Canal Robinie und Le Somail. Insgesamt sind wir 48 km geradelt. Die Temperatur hat wohl bei knapp 30 Grad gelegen. Unter dem Blätterdach ungezählter Platanen war es deutlich kühler und gut auszuhalten. Wehe es fehlten die Bäume ....

Le Somail hat jetzt drei Restaurants, vor zehn Jahren gab es nur eins. Das Zimmerangebot ist auch gewachsen. Wir haben trotzdem das gleiche Zimmer, Wirtin und Gäste sind gleichwohl älter geworden.

 

Bilder des Tages

 

Info-Internet

Wikipedia (Schleusentreppe von Fonserannes)

Tunnel de Malpas

Tunnel de Malpas (Binnenschifferforum)

Capestang

Wikipedia (Cnal Robine)

Wikipedia (Le Somail)

Le Somail

Le Somail - Antiquariat

Chambres d'hôtes Le Somail