Tag 19: Pont-St-Esprit nach Avignon (08.06.2012)

 

Vergangene Nacht hat es heftig geregnet in Pont-St-Espirit. Und zu Beginn gab es ordentliche Gewitter. Das Beruhigende dabei ist, dass wir das alles mit einem Dach über dem Kopf mit ansehen und mit anhören konnten. Heute Morgen hat die ein oder andere Pfütze noch an die Nacht erinnert.

Das Wetter konnte sich heute nur dazu entschließen warm (24 Grad) zu sein, ansonsten gab es überwiegend bedeckten Himmel. Jetzt in Avignon ist der Himmel wolkenverhangen. In den nächsten Tagen soll sich am Wettergeschehen nicht viel ändern: Es bleibt mit 24/25 Grad warm, die Wolken machen dem blauen Himmel Platz.

Der heutige Weg nach Avignon war abwechslungsreich, aber überwiegend problemlos. Über St-Etienne-des-Sorts sind wir – vorbei an einem ( so glauben wir) Atomenergieforschungszentrum – nach Caderousse geradelt. Eine kleine Stadt, die sich vollständig mit einer von der Form her ungewöhnlichen Mauer im 19. Jahrhundert als Schutz vor dem Rhonehochwasser umgeben hat.

Dann ging es hinauf nach Chateauneuf-du-Pape. Der Ort, der mehr durch seine Weine von sich reden macht, als das Château oben auf dem Hügel. Dort oben zieht es mächtig. Die Ruinen lassen erahnen, dass hier wie in Avignon die Kirchenfürsten den Bezug zur Wirklichkeit verloren hatten. Wir dagegen nicht: Wir haben auf einer republikanischen Bank die mitgebrachte Wurst und den Käse genossen und dazu auch ein bisschen Brot verzehrt!

Die ketzerischen Gedanken waren wahrscheinlich die Ursache für den kleinen Sturz mit dem Rad, ein paar kleinere Hautabschürfungen inklusive. Oder das Fahrrad im Gleichgewicht halten und gleichzeitig fotografieren, das sollte man können!

Über Sorgues ging es dann direkt nach Avignon. Wenn man die Stadtmauer erreicht, weiß man, man ist angekommen. Das Office du Tourisme ist in der Rue de la Republique, die Porte liegt gegenüber dem Stadtbahnhof der SNCF und ist die Porte de la Republique!

Es ist Wochenende und viele Menschen sind in der Stadt. Die Zimmersuche gestaltet sich etwas schwierig, aber das Office ist erfolgreich und sehr hilfsbereit. Wir waren schon mehrfach in Avignon, aber sind jedes Mal erneut begeistert. Avignon ist eine sehenswerte Stadt. Daran ändert auch das Palais-des-Papes nichts.

 

Bilder des Tages

 

Info-Internet

Wikipedia (Chateauneuf-du-Pape)

Chateauneuf-du-Pape

Wikipedia (Sorgues)

Sorgues

Tourismus Sorgues

Wikipedia (Avignon)

Avignon

Tourismus Avignon

Wikitravel (Avignon)

Frankreich-Tourismus: Avignon