Tag 17: Le Pouzin nach Montelimar (06.06.2012)

 

Heute sind wir nur bis Montelimar geradelt. Nach 27 km haben wir es vorgezogen, uns den süßen Dingen des Lebens zu widmen. Aus Montelimar kommt Nougat.

Bei unserer Erkundung der Altstadt sind wir auf einen kleinen Betrieb gestoßen, in dem, so als sei die Zeit stehen geblieben, das traditionelle Nougat hergestellt wird und Stück für Stück einzeln verpackt wird. Eine Mitarbeiterin hat uns die Herstellung erklärt. Nach dem, was wir verstanden haben, sind folgende Zutaten dabei: Lavendelhonig, Eischnee, Mandeln, Pistazien, Zucker, Glukosesirup und Wasser. Mit diesen Zutaten und der richtigen Mischung darf das Endprodukt Nougat de Montelimar genannt werden.

Überall in der Stadt werden die kleinen süßen Würfel verkauft. Schmecken tun sie übrigens auch.

Ansonsten sagt die Stadt, sie sei das Tor zur Provence. Ja, das stimmt. Die Farbgebung der Häuser und Fensterläden. Oder die Bepflanzungen mit Lavendel. Oder die Schaufensterauslagen mit typischen Produkten. All das deutet auf die Provence hin. Dazu gefehlt hat eigentlich nur der typisch blaue Himmel mit strahlendem Sonnenschein.

 

Bilder des Tages

 

Info-Internet

Wikipedia (Montelimar)

Montelimar

Tourismus Montelimar

Frankreich-Tourismus (Montelimar)